Willy Decker

  • Heute im Ksta ein Besuch bei Willy Decker zu Hause:


    https://mobil.ksta.de/kultur/r…r=https://www.google.com/


    Daraus:


    ...Kupfer vertrat zudem ein Anliegen, das bis in die Formulierung hinein Deckers eigenes ist: „Wir müssen den Entwurf des Menschen auf der Bühne verteidigen.“

    Was so viel heißt wie: Geschichte, Politik und Kritik sind wichtig, aber im Zentrum „kommt es darauf an, Menschen im Theater so hinzustellen, dass der Zuschauer sagen kann: Tua res agitur – es ist deine Sache, die da verhandelt wird.“ Von Opern wie „Lohengrin“, „Idomeneo“ oder „The Turn of the Screw“ , in denen Übersinnliches eine realistische Psychologie ablöst, lässt Decker nach eigenem Bekunden deshalb auch lieber die Finger....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!