Heldentenor

  • Torsten Kerl ... . Als Tannhäuser habe ich ihn ertragen.

    Das spricht erstmal nur für Ihre Widerstandsfähigkeit.

  • Das spricht erstmal nur für Ihre Widerstandsfähigkeit.

    Mit relativ wenig Phantasie könnte man aber auch eine Beurteilung des Sängers erkennen.

  • Mit relativ wenig Phantasie könnte man aber auch eine Beurteilung des Sängers erkennen.

    Konnte man. Auch ich. Wollte ich aber nicht kommentieren.

  • Jetzt habe ich mich doch glatt zum Erwerb der Schubert-Aufnahme verleiten lassen!

    Ich weiß ja nicht, welche Schubert-Aufnahme Kaiser meinte. Wenn es diese ist:


    https://www.amazon.de/Schubert…0?_encoding=UTF8&qid=&sr=


    kann ich die Begeisterung nicht so ganz nachvollziehen. Vielleicht muss ich sie mehrmals anhören, um den Enthusiasmus zu verstehen. Kann aber auch sein, dass es am Stück liegt, die große C-Dur Symphonie hat mich schon immer eher gelangweilt.

    Den Haydn auf der Aufnahme fand ich gelungener.

  • die große C-Dur Symphonie hat mich schon immer eher gelangweilt.

    Das geht mir leider auch so. Ich habe den langen Atem nicht, um da die ganze Zeit wirklich beim Hören dabeizusein. Es dehnt sich so sehr. Eine Interpretation, die mich die Länge nicht wahrnehmen ließ, habe ich bisher nicht gehört, obwohl ich sonst eine ziemliche Ausdauer habe, etwa bei Wagner und Bruckner, aber auch bei langen Oratorien oder Solowerken. Mit der C-Dur Symphonie werde ich nicht warm. Da muss ich wohl noch etwas reifen, um dieses Werk ausreichend würdigen zu können.

  • Diese wird namentlich von ihm erwähnt, mit dem Rat sie nicht zu verschmähen.

    Ja. Die Geschmäcker sind nun mal verschieden. Aber ich will ihr eine zweite Chance geben. Der Höreindruck hängt ja auch von der Tagesform und -laune ab.

  • Es gab auch recht günstig die Beethoven- und Brahmsaufnahmen als MP3-Download. Da werde ich dann auch mal reinhören.

  • Parsifal Wien:


    sicher sehr viele spannende Regieideen, über die es sich lohnt auszutauschen...

    Aber hier zum Thema Heldentenor: Ich bin wirklich von der Leistung von Jonas Kaufmann beeindruckt. Eine sehr schöne, dunkle (aber hier nicht zu abgedunkelte) Höhe. In der Tiefe und Mittellage zum Teil ein bisschen knödelig (letzter Satz 2. Akt "Du weißt wo du mich wiederfinden kannst" als Beispiel), aber die Mittellage und Höhe klingt sehr frei und stimmlich sehr geeignet für größere Wagnerpartien!


    So mag ich Kaufmann stimmlich persönlich sehr!

  • Hat jemand Erfahrung mit Clay Hilley (Siegfried an der DOB)?

  • Hat jemand Erfahrung mit Clay Hilley (Siegfried an der DOB)?

    Hatte ich weiter oben auch schon mal gefragt, aber keine Reaktion bekommen. Hilley singt den jungen Siegfried. In der "Götterdämmerung" dann Simon O'Neill.

  • Externer Inhalt vimeo.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Man findet tatsächlich nicht so viel über und bin ihm! Könnte interessant werden...

  • Man findet tatsächlich nicht so viel über und bin ihm!

    Ja, und das hat ja seine Gründe. Wenn man seine Vita liest, könnte man meinen: Donnerlittchen, wieso hab ich den noch nicht gehört? Und wenn man dann mal recherchiert, stellt man fest: Der Mann covert in erster Linie und als Cover war er auch hier immer vorgesehen. Sein Idomeneo in Salzburg war jedenfalls nicht so, dass ich mir dachte: Mensch, da steht der Siegfried um die Ecke.