Wieland Wagner

  • Selbst wenn das Runterladen legal ist, ist es das Hochladen nicht. Und das ist ja wohl die Voraussetzung für das Runterladen, oder?

  • Schön wäre es, wenn Sie dieselben Skrupel an den Tag legen würden, wenn sie jeweils die Opernlibretti zusammen mit Ihrem Herrn und Meister vergewaltigen.... Aber vielleicht ( und hoffenlich) sind Sie mit ihm zusammen schon auf dem Weg nach München und können sich dann an den EU- Gesetzen orientieren.

  • Jetzt haben Sie Minnie den Rang abgelaufen, was die dümmstmögliche Bemerkung zu einem Thema betrifft. Darauf wäre nicht mal sie gekommen.
    Aber vielleicht ist Ihnen ja der Unterschied auch nicht klar. Ich helfe Ihnen: Es gibt gesetzliche Regelungen, die verbieten, Fernsehsendungen, die man mitgeschnitten hat, auf Online-Portalen zugänglich zu machen (egal ob zum Streaming oder zum Download), wenn man keine ausdrückliche Genehmigung des Urhebers hat. Es gibt aber kein Gesetz (weder in der Schweiz noch in Deutschland noch sonstwo in der EU oder auf der Welt), das das verbietet, was Sie die Vergewaltigung von Opernlibretti zu nennen für klug halten. Und es ist auch nicht absehbar, dass es so etwas jemals geben wird. (Genauer: jemals wieder geben wird, denn es gab das tatsächlich mal, wenn auch nicht in Form von Gesetzen, doch immerhin in Form vor Vorschriften, die 1000 Jahre gelten sollten, allerdings nur wenig mehr als ein Jahrzehnt gehalten haben.)

  • Es ist mir durchaus klar, dass Prawy mit seiner Klage bedauerlicherweise gescheitert ist. Des weiteren ist mir klar, dass meine Wünsche keine rechtliche, sondern eher eine moralische Frage beinhalten. Nebenbei gesagt, wenn Ihre Rechtsdefinition befolgt würde, wäre youtube leer... Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Klagen

  • Ich habe nicht die Absicht, irgendeine Klage einzureichen. Ich habe lediglich (mit geringer Überraschung) festgestellt, dass Sie nichts dabei finden, irgendwen zu einer illegalen Handlung zu bewegen. Ihnen ist ja sicherlich bekannt, dass illegal ist, was gegen Gesetze verstößt, egal, wieviele Leute gegen diese Gesetze verstoßen. Es ist aber durchaus bezeichnen für Leute Ihres Schlages, dass Sie gern den Splitter im Auge des anderen aber nie den Balken im eigenen sehen. Falls Sie das Gleichnis nicht kennen: Der Splitter ist der angebliche Verstoß gegen eine moralische Forderung, die bisher keiner sinnvoll hat begründen können, der Balken der Verstoß gegen Gesetze, der natürlich ein Verstoß gegen moralische Vorschriften ist, die im Unterschied zu der von Ihnen konstruierten Werktreuepflicht, ganz und gar real sind.
    Sie sollten das bei Ihren Entscheidungen immer berücksichtigen: Die Gesetze sehen keine Ausnahmeregelungen für wackere Kämpfer für die Heiligen Werke vor. Wenn Sie daran glauben, kann das böse ins Auge gehen.

  • Vielleicht sollten Opernhäuser anfangen, Regisseure vertraglich zu verpflichten, Das Wort, das uns im Heiligen Libretto offenbart wurde, aufs Strengste zu befolgen und die Büste des toten Komponisten fünfmal am Tag anzubeten.

  • Schön wäre es, wenn Sie dieselben Skrupel an den Tag legen würden, wenn sie jeweils die Opernlibretti zusammen mit Ihrem Herrn und Meister vergewaltigen.... Aber vielleicht ( und hoffenlich) sind Sie mit ihm zusammen schon auf dem Weg nach München und können sich dann an den EU- Gesetzen orientieren.

    Alle, die dem aktuellen Widersacher dieses Schweizer Teilnehmers immer wieder unzulässige Argumentation gegen die Person vorwerfen, sollten sich dies mal hinter die Ohren schreiben: Ablenkung vom Thema und Beleidigung des Gegners in einem Abwasch. Chapeau!

  • Vielleicht sollten Opernhäuser anfangen, Regisseure vertraglich zu verpflichten, Das Wort, das uns im Heiligen Libretto offenbart wurde, aufs Strengste zu befolgen und die Büste des toten Komponisten fünfmal am Tag anzubeten.

    Sie meinen das ironisch. Aber glauben Sie nicht, dass dieser Vorschlag nicht schon sehr oft vollkommen ernsthaft von Kämpfern für das Gute, Wahre und Schöne unterbreitet worden wäre. Die machen das ernstlich und kommen sich dabei nicht mal blöd vor.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!