Zeitungen: Artikel und Links

  • Das ist sehr erfreulich. Vor einigen Jahren habe ich dieses Haus gesehen im Rahmen einer Studienreise. Es war total heruntergekommen, uralte Fensterläden hingen kaputt herunter.

    Das Haus wiederherzustellen, wäre bedeutsam, denn hier hat Wagner Impulse erhalten, die auch eingeflossen sind in die Konzeption seines Festspielhauses.

  • Ach ja, da gab es ja einen Abgang, der hier mit doch wirklich sehr großem Interesse aufgenommen wurde, wie mir das Programm gerade noch einmal verriet:

    Es wurde kein mit Ihrer Suchanfrage „Jan Nast“ übereinstimmender Eintrag gefunden.


    Und nur um es der Vollständigkeit halber noch einmal festzuhalten: Den Schuh mit der in den vergangenen Jahren (und das sind tatsächlich die wenigen letzten Jahre) doch etwas schwächelnden Verankerung in der Region darf sich natürlich auch die Operndirektion anziehen.

  • Zitat:

    "Sie alle verband die Liebe zum Wahren, Guten und Schönen, die sich in pseudoromantischer Schwärmerei ausdrückte."


    Da fällt mir ein derzeitiger Ex-Forist ein, der da wieder wunderbar Amok laufen würde...^^

  • Zitat:

    "Sie alle verband die Liebe zum Wahren, Guten und Schönen, die sich in pseudoromantischer Schwärmerei ausdrückte."


    Da fällt mir ein derzeitiger Ex-Forist ein, der da wieder wunderbar Amok laufen würde...^^

    Und mir fällt da ein Pianist ein, der diese drei Begriffe aufrichtig gelebt hat.

  • Das erinnert mich an unsere Islam - Gespräche und die entsprechend auf einmal gelöschten Threads und an die Diskussion über das Unrechtsregime der DDR. Wenn hier wirklich ganze Threads gelöscht worden sein sollten, wäre das nicht hinnehmbar. Aber ich hoffe,

  • Wenn hier wirklich ganze Threads gelöscht worden sein sollten, wäre das nicht hinnehmbar

    Sehr viele Threads waren schon bei unserer Übernahme nicht mehr vorhanden, gesperrt oder bearbeitet. Die heute gelöschten Threads enthielten unzählige Beleidigungen, die leider rechtlich nicht stehen bleiben dürfen. Um so mehr ein Grund, sich zu benehmen, wenn einem etwas am Thema liegt.

  • waren schon bei unserer Übernahme nicht mehr vorhanden, gesperrt oder bearbeitet.

    Das heißt, Ihr Vorgänger hat vor der Übergage noch einmal das Forum "überarbeitet" und Threads gelöscht?

    Um welche Threads handelt es sich denn bei den gelöschten?

  • Das heißt, Ihr Vorgänger hat vor der Übergage noch einmal das Forum "überarbeitet" und Threads gelöscht?

    Um welche Threads handelt es sich denn bei den gelöschten?

    Welche vermissen Sie denn?

  • Der kurze Weg zum Hörer:


    https://www.faz.net/aktuell/fe…ird-achtzig-17456882.html


    Wenn man die Qualitäten der Muti-Dirigate knapp referieren will, dann bestehen sie in ihrer antiakademischen, antimusealen, offensiv zupackenden Kommunikativität. Die Polarität zwischen ihm und seinem Landsmann und Kollegen Claudio Abbado, zu dessen Lebzeiten oft stilisiert als Gegensatz grüblerischer, ins Metaphysische greifender Introvertiertheit gegenüber einer den umweglosen Hör- und Denkweg suchenden Direktheit, hat darin einen wahren Kern.

    Doch der oft furiose Drive von Mutis Interpretationen, ihre federnde Straffheit und Konturiertheit, die Kontrastsetzung ungemischter Farben und das eiserne Ausspielen rhythmischer Elementarformeln, zielt nie zuerst auf den Raubtierbändiger-Effekt hochgehender Puls- und Atemfrequenzen. Denn solche unmittelbar ins Physiologische überschlagenden Energieströme können vor allem – oft deutlicher als bei reflektierterer Abstandnahme – die Diskontinuitäten, Verwirbelungen und Abgründe der Partituren und ihrer Schöpfer offenbaren: Musikvermittlung als Welt- und Seelentheater.



    Ich bin immer wieder bass erstaunt, was manche Menschen hören! Ich gestehe frank und frei, ein so feines Gehör habe ich nicht. ;)

  • Ich bin immer wieder bass erstaunt, was manche Menschen hören!

    Was Sie zitieren, lässt mich viel mehr über etwas anderes staunen, nämlich darüber, was manche Menschen schreiben!